Wie man auf Handball setzt

Handball zählte bisher zu einer der weniger beliebten Sportarten auf der Welt. Das hat sich aber in den letzten Jahren geändert, so dass Handball sich heute mehr und mehr an Beliebtheit, vor allem in Europa, erfreut. Es ist aber bei weitem nicht so verbreitet, wie Fussball, was seine Vor- und Nachteile hat, die wir uns im folgenden näher anschauen.

Schauen wir uns aber zunächst einmal die Spielregeln von Handball an.

Handball Spielregeln

Handball Bundesliga

Beim Handball geht es ähnlich wie beim Basketball oder Fussball zu, denn es spielen zwei Teams gegeneinander.  Dabei ist es Ziel, den Ball ins gegnerische Tor zu treffen, und das am besten so oft wie möglich. Die andere Mannschaft muss versuchen, diese Torwürfe zu verhindern und den Ball für sich zu gewinnen.

Beide Mannschaften bestehen aus 6 Spielern (ein Torwart und 5 Spieler), was bedeutet, dass insgesamt 12 Spieler auf dem Feld zu sehen sind. Die Gesamtspielzeit beträgt 60 Minuten. Eine Halbzeit ist 30 Minuten lang, wobei es eine Pause nach der ersten Halbzeit von 10 Minuten gibt. Sollte es zu einer Spielverlängerung kommen, dann wird das Spiel mit 2x 5 Minuten aufgestockt. Das Spielfeld hat eine Größe von 40×20 Meter. Spieler können übrigens mehrfach ein- und ausgewechselt werden. Auch beim Handball gibt es einen Strafraum, der sich 6m vor dem Tor befindet.

Beliebteste Wetten beim Handball

Möchte man auf Handball setzen, so kann man sich eigentlich ganz gut am Basketball orientieren. Hier erklären wir die beliebtesten Wetten und warum diese so gerne beim Handball Wetten verwendet werden.

Over oder Under Wette:

Bei dieser Wette kann man darauf wetten, wie viele Tore in einem Spiel fallen. Der Buchmacher gibt einen Wert vor, bei dem man drunter oder drüber liegen kann.

Drei-Wege-Wette:

Spieler können hier auf drei Ausgänge einer Wette setzen. Hierbei kann die eine oder die andere Mannschaft den Gewinn landen, es kann aber auch sein, dass es zu einem Unentschieden kommt. Es ist aber relativ selten so, dass es beim Handball Spiel ein Unentschieden gibt.

Handicap Wette:

Bei der Handicap-Wette erhält jede Mannschaft ein – oder ein +. Anschließend werden die Tore, die vorher vom Spieler festgelegt wurden, hinzugefügt oder abgezogen. Danach wird der Endpunktestand ermittelt, so dass man das Endergebnis erhält.

Halbzeitwette:

Bei dieser Wette tippt man darauf, wie der Spielstand zur Halbzeit sein wird.

Doppelte Chance Wette:

Hier wettet man auf zwei mögliche Ausgänge des Spiels, d.h entweder Gewinnen oder Verlieren der Mannschaft.

Man sollte jedoch immer vor dem Platzieren einer Wette die Mannschaften und Spieler analysieren und sich mit den Nachrichten im Handball auseinandersetzen. Nur so ist gewährleistet, dass man auch wirklich weiss um was es geht, wenn man eine Wette im Handball abgibt. Heimvorteil ist auch ein ausschlaggebender Punkt, wenn man wettet. Auch sollten Spieler, die krankheitsbedingt ausfallen, berücksichtigt werden. Man kann im Internet jede Menge Handball Statistiken finden. Es gilt immer, sich im Detail mit einer Sportart und den Wahrscheinlichkeiten auseinanderzusetzen, nur das führt am Ende zum Gewinn.

Auch die Quoten können sich bei renommierten Anbietern sehen lassen, was mit der wichtigste Punkt ist, wenn man sich für einen Buchmacher entscheidet. Der Quotenschlüssel liegt bei 92% für Handball, was ein guter Richtwert ist.

1491948809-871B2976x2

Vor- und Nachteile beim Wetten auf Handball

+          Schwache Ausrichtung der Buchmacher auf diesem Markt

+          Buchmacher verlassen sich auf Statistiken der Vergangenheit, sowie Verletzungen

+          Verletzungen oder Spielausfälle werden oft nicht berücksichtigt

–           Die Chancen sind sehr instabil, da Informationen nur schwer erhältlich sind

–           Niedrige Limits

–           Wetten fallen drastisch, wenn man bei Buchmachern genau wettet

Handball Wetten Tipps

Tipp 1: Das Spiel und die Formate kennen

Da Handball etwas weniger bekannt ist, sollte man unbedingt die Regeln verstanden haben, bevor man auf diese Sportart setzt. Auch ist es wichtig, dass man sich mit den Mannschaften und Spielern auseinandersetzt. Darüber hinaus sollte man die Formate kennen, wie Wettbedingungen, Spielfläche und was sich sonst noch auf die Leistung auswirken kann.

Tipp 2: Die Maerkte kennen

Es gibt handballspezifische Märkte, die man kennen und verstehen sollte. Dabei dreht sich alles um das Handball Turnier, die Liga oder das Gruppenergebnis. Dabei kann man auch auf das Ergebnis der ersten Halbzeit, auf einen Spieler, der Punkte erzielt, Strafen oder Tore wetten.

Tipp 3: Die Chancen kennen

Spieler sollten die Chancen und Nachteile kennen, wenn sie eine Wette platzieren. Dabei sollte auch der Wert mit der selbst bewerteten Wahrscheinlichkeit ermittelt werden.

Tipp 4: Entwickeln einer eigenen Wettstrategie

Bei der Wettstrategie ist es wichtig, dass man Diskrepanzen auf Märkten für Gesamtsummen und Handicaps nutzt. Wenn man die Moneyline-Wette verwendet, dann kann man eine Heimvorteil Strategie entwickeln. Handball ist ein relativ schneller Sport, welcher sich gut dafür eignet, In-Play Wetten zu platzieren.

Auf diese Handballspiele sollte man wetten

Die Handball Weltmeisterschaft findet genau wie die Handball Europameisterschaft alle zwei Jahre statt. Wie man sich sicher schon denken kann, geht es bei der Weltmeisterschaft um Mannschaften aus der ganzen Welt, wobei bei der Europameisterschaft Mannschaften aus

Bei der Weltmeisterschaft gibt es verschiedene Gruppen, bei denen die Mannschaften gegeneinander antreten und dann nach dem K.O Prinzip rausfliegen.

Es gibt außerdem auch noch die Olympischen Spiele, auf die man wetten kann. Diese finden alle vier Jahre statt. Im Jahr 1972 wurde das erste Mal Handball dort ausgetragen.

Es gibt aber noch andere Handball Events auf die man wetten kann. So wie die Bundesliga oder die französische Bundesliga und viele andere Ligen.

Fazit

Beschäftigt man sich ein wenig mit dem Wetten auf Handball, dann stellt man schnell fest, dass es ähnlich wie beim Fußball oder Basketball zugeht. Handball ist zwar eine nicht so bekannte Sportart wie Fußball, der Vorteil ist aber, dass es somit auch bessere Quoten gibt, so dass man auf tolle Gewinne hoffen kann.

Wenn man sich nicht sicher ist, auf wen man wetten sollte, dann sollte man sich auf die Außenseiter fokussieren, da diese das meiste Geld bringen, wenn die Wette ein Gewinner war. Was auch oft geraten wird ist, dass man seinen Stolz für seine eigene Mannschaft ablegt und auch mal gegen sie wettet, wenn die andere Mannschaft ganz klar der Favorit ist. Handball Fans und neue Spieler dieses Sportwetten Angebots können mit Hilfe deutscher oder internationaler Buchmacher auf die Teams, Ligen usw. setzen.